Die Installationsplanung für Ihre Solaranlage

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage hängt von ihrer präzisen Planung ab. So werden schon lange vor der Installation die Weichen gesetzt, um später das Optimum an Stromerzeugung aus der Solaranlage herauszuholen. Häufige Fragen zum Standort, der Dimensionierung, der Nutzung und der Installation von Solaranlagen sind hier beleuchtet.


Was macht die Planung so wichtig?

Eine Solaranlage ist auf dem Hausdach nur schwer zu erreichen. Ist sie einmal installiert und sicher befestigt, sind Umbau oder Umwidmung nur schwer und unter erhöhten Kosten möglich. Daher wollen jahreszeitliche Störquellen, wie die erwartete Schneelast und herbstliche Stürme, schon vor dem ersten Auftreten korrekt berechnet sein.

Daneben gilt es, die Netzarchitektur und rechtliche Rahmenbedingungen für die Stromerzeugung zu beachten. Der Anschluss an das öffentliche Netz, wie auch mögliche Förderungen durch Bund und Länder, verlangen eine ausführliche Dokumentation. Eine sorgfältige Planung hilft dabei, alle geforderten Mess- und Inbetriebnahmedaten gesetzeskonform zu protokollieren und dokumentieren.


Suchen Sie eine Photovoltaikanlage?


Checkliste für die Installation einer Photovoltaikanlage

 Ist die Solaranlage am geplanten Standort wirtschaftlich? Ein Ersparnisrechner hilft für einen ersten Überblick.

 Sind die Standortbedingungen gut? Optimal ist eine Dachneigung zwischen 30 und 50 Grad und eine Ausrichtung nach Süden. Doch auch Dächer mit Ost- oder Westneigung weisen gute Erträge auf.

 Ist mit Verschattungen zu rechnen? Schnellwachsende Bäume wachsen 30 bis 50 Zentimeter pro Jahr in die Höhe. Auch der Sonnenstand über dem Horizont variiert und hat im Winter seinen Tiefpunkt.

 Befindet sich das Dach, auf dem die Solarmodule aufgebaut werden sollen, im Eigentum des Betreibers oder muss eine Pacht in die Rechnung mit einbezogen werden?


Solar

• Wurde die Statik überprüft? Photovoltaikanlagen auf Flachdächern werden oft mit einer Sturmsicherung versehen, die ein erhebliches Mehrgewicht mitbringt.

• Muss eine Baugenehmigung beantragt werden? Das ist zwar selten der Fall, doch wenn sie benötigt wird, macht ein Fehlen große Probleme. Auskunft darüber erteilt die Bauaufsichtsbehörde.

 Wie hoch sind die zu erwartenden Schnee- und Windlasten? Hierzu gibt es Übersichtskarten im Internet. Beschrieben sind die Lastzonen in der DIN 1055.

• Erfolgte die Anmeldung beim Netzbetreiber? Der Netzbetreiber ist zwar verpflichtet, eine Photovoltaikanlage anzuschließen, doch darf er sich für die Bearbeitung der Anmeldung einige Wochen Zeit lassen.

• Steht der Platz für den Wechselrichter fest? Ein ganzjährig kühler Ort, dicht am Einspeisepunkt, ist optimal. Niedrige Temperaturen verbessern seinen Wirkungsgrad.

 Wurde ein passendes Montagesystem auswählt? Die Solarmodule müssen 25 Jahre sicher und fest verankert bleiben. Die wichtigsten Faktoren sind neben den Kosten daher die Tauglichkeit des Systems für die gewählten Solarmodule und seine Befestigungsmöglichkeiten am Dach. Der Rat eines erfahrenen Solarinstallateurs ist unbezahlbar.

• Nehmen Sie die Montage selbst vor oder lassen Sie diese vom Fachmann durchführen? Bei unsachgemäßer Installation steigt die Gefahr von Folgeschäden. Auch Undichtigkeiten oder Unfälle durch herabfallende Teile können erhebliche Kosten nach sich ziehen.



 

• Erfolgte eine Einführung durch den Solarinstallateur? Datenlogger, Einspeisezähler und der Wechselrichter selbst zeigen wichtige Kenndaten an. Die Einführung durch den Solarinstallateur hilft dabei, diese richtig zu verstehen und so die Photovoltaikanlage optimal auszunutzen.


 Sind alle Daten im Protokoll der Inbetriebnahme festgehalten? Typischerweise sind der Installateur, möglicherweise auch ein Vertreter des Netzbetreibers anwesend, um das Protokoll zu zeichnen. Das Datum der Inbetriebnahme ist ausgesprochen wichtig, denn es sichert die Einspeisevergütung für die nächsten 20 Jahre.

Läuft die Stromerzeugung stabil? Prima, ab jetzt sind Sie Ihr eigener Stromproduzent. Verwahren Sie alle Protokolle, Garantiedokumente und Rechnungen an einem sicheren Ort und freuen Sie sich viele Jahre über selbsterzeugten, klimafreundlichen Strom.


Suchen Sie eine Photovoltaikanlage?