Solaranlagen:
Angebote von ausgewählten Anbietern

Ob als Privatperson oder als Unternehmen: Auf freien Dach- und Grundstücksflächen können Sie mit Solaranlagen Strom und Wärme für die Netzeinspeisung und den Eigenverbrauch produzieren. Aber wann rechnet sich eine Solaranlage? Welche Finanzierungsmodelle existieren? Wie aufwendig ist die Installation? Damit Sie Antworten auf diese Fragen erhalten und für Ihr Vorhaben den richtigen Partner finden, stellen wir für Sie eine Auswahl an Anbietern zusammen, welche Ihnen unverbindlich Angebote unterbreiten.

Jetzt Angebote für Solaranlagen erhalten
JETZT vergleichen
immer 100% kostenlos vergleichen

Die richtige Solaranlage:

Vergleichen Sie kostenlos Angebote

Sonnenenergie auf vielfältige Weise nutzen

Bei der Auswahl einer Solaranlage spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Sie können nicht nur Strom, sondern auch warmes Wasser erzeugen. Voraussetzung sind in jedem Fall die richtigen baulichen Begebenheiten. Möglich ist zudem die Kombination mit Speichersystemen.

Photovoltaikanlagen erzeugen Strom. Solarthermieanlagen nutzen die Sonnenenergie für die Produktion von warmem Wasser. Dabei benötigen sie in den Sommermonaten kaum zusätzliche Energie. Im Winter kann die Solarthermie Ihre Heizung jedoch nur unterstützen.
Finanziell lohnt sich die Anschaffung eines Solarstromspeichers nur bei bestimmten Systemen und Finanzierungsmodellen. Davon abgesehen können Sie jedoch mit einem solchen Speicher Ihren umweltfreundlichen Strom auch zu sonnenarmen Tageszeiten nutzen.
Möchten Sie eine Solaranlage installieren, muss Ihr Dach für diesen Zweck ausgelegt sein. Auch die Ausrichtung der Kollektoren spielt eine wesentliche Rolle. Fällt zu viel Schatten auf die Anlage, rentiert sich die Investition nicht. Diese und weitere Begebenheiten sollte jedes seriöse Unternehmen vorab ausführlich prüfen.

Das Projekt Solaranlage: Diese Schritte führen zum Ziel

  • 1

    Ziel definieren

    Stehen für Sie die finanziellen Aspekte im Vordergrund, oder geht es Ihnen primär um saubere Energie? Ob und wann eine Solaranlage für Sie eine sinnvolle Investition ist, hängt von Ihren Zielen ab.

  • 2

    Daten sammeln

    Sammeln Sie im nächsten Schritt Informationen über das Alter und die Größe Ihres Daches, Ihren Stromverbrauch und die Kosten dafür. Auch eventuell anstehende Renovierungs- und Sanierungsarbeiten sowie Ihre finanziellen Verhältnisse sind relevant.

  • 3

    Die Installation planen

    Einen wichtigen Bestandteil Ihrer neuen Photovoltaikanlage stellt der Wechselrichter dar. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um und macht ihn so nutzbar. Da der Wechselrichter häufig im Keller steht, macht seine Installation inklusive der Verkabelung einen wichtigen Posten der Investitionssumme aus.

  • 4

    Finanzierung prüfen

    Nicht nur die KfW-Bank bietet Finanzierungsmodelle für Photovoltaikanlagen. Wenn Sie die Anlage nicht vollständig aus Eigenkapital finanzieren, sollten Sie nicht auf eine ausführliche Finanzierungsberatung verzichten.

Solarenergie: eine saubere Sache

Erzeugung von Solarstrom auf dem eigenen Grundstück bietet mehrere Vorteile. Hat sich die Anlage einmal amortisiert, erzeugt sie günstigen Strom. Überflüssigen Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, können Sie gegen eine Vergütung in das Stromnetz einspeisen. Zusätzlich zu den finanziellen Aspekten stellen Photovoltaikanlagen eine umweltfreundliche und zukunftsweisende Art der Stromerzeugung dar. Möglich sind drei verschiedene Varianten.

Mit einer Photovoltaikanlage agieren Sie ein Stück weit unabhängig von den Stromerzeugern. Genügt die Sonneneinstrahlung, produzieren Sie Strom für Ihren Eigenbedarf tagsüber selbst. Steht für Sie die reine Selbstversorgung im Vordergrund, muss das planende Unternehmen Ihren Stromverbrauch kennen und die Anlage auf diesen ausrichten.
Das am häufigsten gewählte Modell nutzt den Strom aus der Solaranlage für den Eigenverbrauch und speist die Überschüsse in das Netz ein. Die Einspeisung wird 20 Jahre lang vergütet. Die Investitionskosten sind etwas höher als die für eine reine Eigenbedarfsanlage. Mit einer solchen Variante nutzen Sie Ihre Photovoltaikanlage jedoch am effizientesten.
Vor einigen Jahren waren Solaranlagen mit Netzeinspeisung ein sicheres Investment mit guter Rendite. Doch durch die gesunkene Einspeisevergütung ist auch die Gewinnmarge kleiner geworden. Sie möchten wissen, ob Sie Ihre Fläche für ein Investment nutzen können? Die Antwort auf diese Frage liefern Ihnen unsere Experten.