HOHEN ZUSATZKOSTEN DIE ZÄHNE ZEIGEN

Ist die Zahnzusatzversicherung sinnvoll oder nicht? Lohnt sich die Zusatzversicherung?

Was Sie wissen müssen!


Ist die Zahnzusatzversicherung sinnvoll oder nicht?


Was ist attraktiver als ein schönes Lächeln? Genau: nichts.

Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen Wert auf hochwertigen Zahnersatz und gründliche Zahnpflege legen. Zahnbürste und -paste kann sich jeder leisten, doch die Zusatzleistungen beim Zahnarzt werden beim Blick auf den Preiskatalog ganz schnell zu Kostenfrage. Hier gehen die Rechnungen schnell in die Tausende.

Bei den Zuzahlungen zur Keramikfüllung oder einer kleinen Brücke kann man, im wahrsten Sinne des Wortes, die Zähne zusammenbeißen und aus der eignen Tasche zahlen.

Bei größeren Behandlungen stößt man ohne Zusatzversicherung schnell an seine finanziellen Grenzen, den die gesetzlichen Kassen zahlen nur den Regelsatz und hochwertige Keramikfüllungen oder Ähnliches werden nicht gesondert bezuschusst. Hier steht der Patient dann schnell vor der Frage, wie er die hohen Zusatzkosten finanzieren kann.


Lohnt sich die Zusatzversicherung?

Eine private Zahnzusatzversicherung lohnt sich in jedem Fall, denn auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass die Kosten für Zahnbehandlungen weiter ansteigen werden. Und damit auch die besonders teuren Behandlungen, wie Brücken oder Zahnersatz deutlich teuer werden.

Gerade, wer schon in jungen Jahren schwierige Zähne hat, die Brücken, Wurzelfüllungen oder Kronen brauchen, sollte in jedem Fall eine private Zahnversicherung abschliessen. Denn diese müssen häufig in späteren Jahren ausgetauscht werden.

Generell gilt: Je häufiger Sie Zahnbehandlungen brauchen, desto früher sollten Sie eine Versicherung abschliessen. Später profitieren Sie dann von den niedrigeren Beiträgen, denn auch bei der Zahnzusatzversicherung gilt: Je früher Sie eine Police abschliessen, desto niedriger der Monatsbeitrag.

Außerdem sollte man auch im Auge behalten, dass Versicherungen Antragsteller mit sehr schlechten Zähnen oder sehr vielen bereits behandelten Zähnen auch ablehnen können.


Was Sie wissen müssen

Es lohnt sich sehr, die Angebote der einzelnen Versicherung sorgfältig zu vergleichen.

Im Falle der privaten Zahnzusatzversicherung gilt es zu beachten, dass keiner der Anbieter die gesamten Behandlungskosten übernimmt. Je nach Anbieter bleibt ein Selbstkostenerhalt von 30 bis 15 %. Das Vergleichen der Anbieter ist daher aufwendig, lohnt sich aber in jedem Fall.

Außerdem gibt es bei vielen Kassen eine Wartezeit von einigen Monaten, mit der diese sich davor schützen, das Patienten eine Versicherung unmittelbar vor einer großen Behandlung abschliessen. Ebenfalls zu beachten: In den ersten Jahren zahlt die Versicherung oft nur einen begrenzten Anteil der Behandlungskosten.

  • © FIRMEN.de
  • 2018